Tango

Tango (Ballroom Tango) - 2/4 Takt - Argentinien - ca. 1907

Der stolze Tanz: Lange, schleichende Gehschritte wechseln sich mit kleinen, zackigen Schritten ab, fliessende mit abgehackten Bewegungen (Quelle: Wickipedia)

1907 kam der Tango nach Europa und faszinierte zunächst in Paris. In spanisch-argentinischen Lokalen wurde er als erstes gezeigt, bevor er sich zum annerkannten Gesellschaftstanz wandelte. Das erste Tango-Turnier wurde in Nizza abgehalten. Ab 1912 brach das Tangofieber in ganz Europa aus.

Allerdings wurde Tango lange Zeit als unschicklicher Tanz bekämpft. Auf den englischen Konferenzen 1920/21 wurde dann der südamerikanische Tango von den Engländern geformt. 1922 fand in London eine eigene Tango-Konferenz statt; von da an wurde der Tango dem englischen Bewegungsstil angeglichen. Der sentimentale Tango Argentino war engegen seiner Natur von dem englischen Tango mit ruckartigen Bewegungen vor allem des Kopfes, leidenschaftlicher Fortbewegung, plötzlicher Verzögerungen und deutlichen Fugurabschlüssen abgelöst worden.

Zuletzt aktualisiert am 02.07.2016 von Klaeger Monica.

Zurück